Hausbewertung und Immobilienbewertung

Benötige ich eine Hausbewertung beim Verkauf meiner Immobilie?

Eindeutig ja, denn Sie benötigen einen Verkaufspreis, der auch wirklich am Markt erzielt werden kann. Wird aufgrund nicht fachmännischer Berechnung Ihre Immobilie mit einem zu hohen Verkaufspreis angeboten, verzögert sich der Verkauf und / oder lange Verkaufsverhandlungen sind die Folge. Wird der Verkaufspreis zu niedrig angesetzt, verschenken Sie bares Geld.

Wie wird eine fachmännische Immobilienbewertung durchgeführt?

Angenommen, die Verkaufsimmobilie ist ein Ein- oder Zweifamilienhaus.

Üblicherweise werden Wohnhäuser im Sachwertverfahren bewertet. Ein/e Sachverständige/r für Immobilien wird dazu Ihr Haus besichtigen. Jede Immobilie hat ihre Besonderheiten. Diese können nur in einem Vor-Ort-Termin erfasst und berücksichtigt werden. Ein Standardprogramm kann Ihrer individuellen Immobilie selten gerecht werden. Dies gilt vor allem auch für Ein- und Zweifamilienhäuser älteren Baujahres. Aber auch bei Neubauten sind häufig Besonderheiten bei der Bewertung zu berücksichtigen.

Die Hausbewertung erfolgt gemäß der aktuellen Sachwertrichtlinie, auf Basis der Normalherstellungskosten und anhand der Bauunterlagen.

Ein weiteres Verfahren, das Vergleichswertverfahren, kann hinzugezogen werden. Für diese professionelle Immobilienbewertung werden unter anderem Vergleichsdaten von Häusern herangezogen, die in den letzten 5 Jahren verkauft wurden.

Es erfolgt keine Werteinschätzung aufgrund von Angebotspreisen. Diese Werteinschätzung würde zu einem ungenauen Wert führen, der bis zu 25% über dem realen Marktwert liegen könnte.

Ein/e Sachverständige/r für Immobilienbewertung verfügt über umfangreiche Immobiliensachkenntnisse. Aber wie sieht es mit den Marktkenntnissen beim Immobilienverkauf aus? Hierfür benötigen Sie einen guten Immobilienmakler.

Wie gelingt mir ein schneller und erfolgreicher Immobilienverkauf?

Wenn Sie Zeit und Geld sparen wollen, beauftragen Sie eine/n sachverständige/n Makler/in.

Folgendes Beispiel:

Sie beauftragen eine/n Immobiliensachverständige/n mit der Bewertung Ihres Einfamilienhauses. In den meisten Fällen müssen Sie mehrere Wochen auf ein Gutachten warten. Es gibt jedoch Immobiliensachverständige, die Ihnen eine schnelle Hausbewertung oder Schnellbewertung Ihrer Immobilie innerhalb einer Kalenderwoche anbieten.

Nun haben Sie einen realen Wert für Ihr Haus, d.h. dieser Wert sollte immer am Markt durchsetzbar sein. Aber ist das der optimale Angebotspreis für Ihre Immobilie?

Wahrscheinlich nicht. Ein/e Maker/in wird Ihnen auf Basis der Wertermittlung Ihres Einfamilienhauses und der umfangreichen Marktkenntnisse auf dem Verkaufsmarkt für Immobilien einen Angebotspreis nennen können, der Ihrer besonderen Immobilie gerecht wird. Hier wird deutlich wie wichtig das Zusammenspiel von Immobiliensachverständigen und Immobilienmakler ist.

Bianka Ostwald ist zertifizierte Immobiliensachverständige und Immobilienmaklerin. Mit Nordbewertung und Nordvermittlung gelingt Ihnen ein schneller und erfolgreicher Immobilienverkauf.